Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
load images

Hinweis:
Wenn Du keine Informationen von mir mehr erhalten möchtest, kannst Du Dich am Ende dieses Newsletters mit einem Klick abmelden, was ich natürlich bedauern würde.


Liebe Leserin,

Lieber Leser,

vier Wochen nach dem Tod von Stitch und vielen Emotionen entsteht nun wieder Raum für kreative Ideen.
Einige davon hatte ich schon vorher, und eine in unkonkreterer Form schon vor vielen Jahren.

Bevor ich zu den Ideen komme noch der Hinweis, dass ich im Februar ein weiteres Video auf YouTube veröffentlicht habe. Diesmal ging es um die Frage ob man die Zukunft vorhersagen kann - mit 2 interessanten Fallbeispielen.
Hier kommst Du zu meinem Video.

---

Nun aber zu meinen Ideen und der Umfrage:

1.  Veranstaltungen

Den ersten Block bilden Veranstaltungen. Hier würde ich von Euch gerne wissen, in welche Richtung Steffi und ich planen und gehen sollen.
Zur Wahl stehen:

- Gruppenaufstellungen
Hierzu brauche ich nicht viel zu erklären. Es waren immer tolle, heilsame Abende mit schönem Austausch.

- Tag der Heilung und Wunscherfüllung (Gesundheit, Beziehungen, Finanzen)
Auch die bot ich mehrfach an, es gab immer reges Interesse an diesen Tagen, und viele positive Ergebnisse.

- Reise mit Gruppen-/Einzelarbeit
Für ein Wochenende in der Region oder für eine Woche ins Ausland gehen, und Arbeit (vor allem Gruppenaufstellungen) und Urlaub miteinander verbinden.

- Workshop "Hilfe zur Selbsthilfe" - Methoden lernen um sich selbst zu helfen
Diese Idee geht in Richtung Weitergabe meines und unseres Wissens für den Hausgebrauch.

- Ausbildung in unserer Heilarbeit als Crashkurs an einem Wochenende
Hier geht es um die Weitergabe unseres Wissens und unserer Erfahrungen wie Du anderen Menschen in kürzester Zeit helfen und sie von ihren Themen befreien kannst, als Crashkurs an einem Wochenende, also vor allem das Wissen (Theorie)

- Ausbildung in unserer Heilarbeit 12 Monate
Hier geht es um die Weitergabe unseres Wissens und unserer Erfahrungen wie Du anderen Menschen in kürzester Zeit helfen und sie von ihren Themen befreien kannst, hierbei würde es in regelmäßigen Workshops um Wissen und vor allem Praxis gehen - learning by doing.
Und dass dabei jede Menge Persönlichkeitsentwicklung geschieht, brauche ich nicht zu erwähnen.

Ich freue mich auf Deine Abstimmung in Bezug auf die Veranstaltungen (und vielleicht den nun folgenden Punkt, bitte mit Vor- und Nachnamen um Dich zuordnen zu können).


2. Lebensgemeinschaft in Form einer Siedlung, eines Dorfes

Bei der zweiten Sache geht es um eine größere Idee, die ich schon vor vielen Jahren zu Zeiten des Seminarzentrums hatte.
Im vergangenen Jahr bin ich mit der Gründung der "Gemeinschafft" schon einen Schritt in diese Richtung gegangen, aber im Hinterkopf hatte ich auch bereits eine Lebensgemeinschaft, und möglicherweise ist dieses Projekt der Grund, warum ich seit Jahren in dieser Region "gehalten" werde. Ich rede dabei allerdings nicht von einer Kommune wie in den 70er-Jahren mit einer Wohnung oder einem Haus für alle, mit Gemeinschaftsküche usw., sondern ich denke dabei an eine Siedlung, an ein kleines Dorf mit kleinen Häusern. Somit ist jeder autark, hat aber durch die anderen Bewohner die Möglichkeit sich auf kurzem Wege zu treffen, und es können gemeinsame Veranstaltungen (Lagerfeuer, Feiern, Meditationen, Aufstellungen, Mantrasingen uvm.) stattfinden. 
Wahrscheinlich kommt mein früheres Indianerleben zum Vorschein und will gelebt werden, die Bewohner sind dann die Moh(r)ikaner. 😃
Spaß beiseite, irgendwie lässt mich diese Idee nicht mehr los, und die ersten, denen ich davon erzählte, waren sehr angetan davon.
In Bayern (im Fichtelgebirge in einem Ort Namens Mehlmeisel) gibt es das erste tiny house village, das in eine ähnliche Richtung geht, wobei mir persönlich ein tiny house mit 15 bis 30 qm zu klein wäre. Es gibt aber tolle, größere, Alternativen, z. B. die Flying Spaces, Containerhäuser, Mobilheime/Chalets usw., die bis zu 60 qm und noch mehr bieten.
Im Gegensatz zu einem Haus ist es bezahlbar, und in einer solchen Siedlung kämen nette Menschen mit ähnlicher Ausrichtung zusammen, die sich gegenseitig unterstützen und miteinander leben würden. Aber jeder hätte mit seinem Häuschen sein eigenes Reich und seine Privatsphäre. 
Ich füge eine Auswahl möglicher Häuser ein.

Findest Du diese Idee gut? Dann freue ich mich auf Deine Abstimmung (Punkt 7, bitte mit Vor- und Nachnamen um Dich zuordnen zu können).

Alles Liebe

Jörn mit Steffi


Jörn Mohr
Hypnose-Coach / Mohr - hilft und heilt
www.hypnosecoach-mohr.de - Hypnose
www.soul-deep-healing.de - Einzel-/Fernaufstellungen
www.youtube.com/c/JörnMohr - NEU: spannende Geschichten aus meiner Praxis
www.facebook.com/hypnosecoachmohr - meine Facebook-Seite mit Neuigkeiten

Termine für Hypnose und Soul Deep Healing können direkt über meinen Kalender reserviert werden.

wöchentlich wachsen mit Meditationen, Aufstellungen und mehr - live und online:
healing4all - gemeinsam zum Glück

www.hypnosecoach-mohr.de/healing4all 



zum Vergrößern bitte anklicken:

zum Vergrößern bitte anklicken


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Jörn Mohr
Herbert-Kunkel-Straße 7
69493 Hirschberg an der Bergstraße / Leutershausen
Deutschland
info@hypnosecoach-mohr.de
www.hypnosecoach-mohr.de